Tuesday, 9 September 2014

Outfit – Chanel Classic And Sandro Silk Top


Unfortunately my time in Berlin is already over and I'm really, really home sick now that I'm back in London. No German food anymore, no 'Berliner Schnauze' (yes, the people in Berlin are proud to be a little bit unfriendly and weird enough I miss it!), no family, no friends. Which makes me think of moving back to Germany again. It's not that I don't love the UK, but since more than a year I didn't feel home. And it is really hard if you have no place in the world you call 'home'.

The more often you come back you notice all the advantages that you didn't see before. I'm originally from Freiburg, but lived most of my life either near Munich or in Nürnberg. A few years ago I moved to Berlin, met my boyfriend and moved back no Nürnberg. And that was the time I started complaining about the small cities. I'm just not the person to live in the country side or small cities. Some people might find it relaxing. I find it stressful, as I need to plan what I want to do. On the weekend. In the evening. When I want to go to the supermarket - that might be a day trip. It is just not for me I guess. And until I started missing my little city, I thought it was the worst place on earth. But there are so many advantages that you don't even think about until you miss them!

You can go by car wherever you want, whenever you want, without big parking fines or parking costs (ewww, I paid 38£ for about two hours in the city of London!). And believe me I love going by car. And going as fast as I want - even though I have a really nice car here, I don't like driving in the UK. I just don't see the point in driving slow!

When I used to live in Germany, it seemed that a lot of people had the opinion that girls that look after themselves and dress nicely must be stupid. Nobody would spend time for a proper manicure, waxing or thinking about an outfit if you can read something about politics or tell the world how clever you are. Oh well, some girls know a lot about economics AND have perfect manicured nails!
When I decided to write my diploma thesis about store concepts for green fashion (I studied economics), a lot of my uni colleagues were laughing. Today, even in Germany it seems to be the most normal thing in the world! You can even have proper conversations about fashion. And I love it! The power of fashion and aesthetics has arrived in good old, practical Germany!

Let’s see if this is just a phase or if I will really move back at some point.

You might have noticed that I have a little addiction to Sandro tops at the minute. I bought most of it already a while ago, but these days I wear them every day. I really love the materials, cuts and textures they use at Sandro. There is more to come.



Leider ist meine Zeit in Berlin auch schon wieder vorbei und seit ich zurück in London bin habe ich richtig, richtig Heimweh. Kein deutsches Essen mehr, keine „Berliner Schnauze“ (ja, wie es scheint kann man auch das vermissen), keine Familie, keine Freunde. Deswegen bin ich momentan am Überlegen wieder nach Deutschland zu ziehen. Es ist nicht etwa so, dass ich England nicht mag, aber zu Hause fühle ich mich nicht. Und seit mehr als eineinhalb Jahren kein zu Hause zu haben ist nicht besonders schön.

Je öfter ich nach Deutschland zurück komme bemerke ich die unglaublichen Vorteile, die mir vorher – wie durch ein Wunder – nie aufgefallen sind. Ich komme ursprünglich aus Freiburg, habe aber die meiste Zeit in der Münchner Gegend, Nürnberg oder Berlin gewohnt. Berlin war großstadtmäßig genau das was ich wollte. Viele Menschen, alle sehr verschieden, viele Kulturen, VIEL! Dann habe ich am 11.09 vor fünf Jahren meinen Freund im Flugzeug kennen gelernt und bin zurück nach Nürnberg gezogen. Wo ich nur gemotzt habe :) Ich bin nicht so der „Kleinstadt“ Typ. Und aufs Land könnte ich gar nicht ziehen – davon versucht mich mein Freund momentan zu überzeugen. Englische Idylle zwischen Schafen. Das mag ja für manche Menschen entspannend sein, für mich ist es purer Stress. Ich möchte mein Leben nicht planen. Wann ich zum kilometerentfernten Supermarkt fahre, wann ich wo etwas Essen gehen möchte und – oh mein Gott, vielleicht müsste ich Kleidungsgroßeinkäufe in der „Stadt“ tätigen und diese auch planen (das ist heute mein Lebensinhalt). Viel zu stressig. Und auf einmal ist mein kleines, süßes Nürnberg eigentlich gar nicht mal mehr so schreckenserregend klein, wie ich es vor Augen hatte als ich dort gewohnt habe! Seit meinem letzten Besuch liebe ich es!

Man kann gar nicht glauben was Deutschland so an Vorteilen zu bieten hat!
Ein Beispiel ist das Autofahren. Wann immer man wohin auch immer fahren möchte, so kann man dies in freien Stücken so schnell wie man nur möchte auch tun. Was für ein Luxus! Ich habe hier einmal unglaubliche 38£ für zwei Stunden Parkhaus in der Nähe von Harrods bezahlt! (Ich fahr nun mal nicht so gerne mit der Tube :) ). Obwohl ich hier ein wirklich sehr schönes Auto habe, fahre ich überhaupt nicht gerne, da ich einfach keinen Sinn darin sehe so langsam zu fahren. Aber man ist schlichtweg pleite wenn man beim „rasen“ erwischt wird. Sehr schade und ein weiterer Grund vielleicht wieder nach etwas in Deutschland zu suchen.
Auch bin ich überrascht wie großflächig modisch und verständnisvoll Deutschland geworden ist (in manchen Städten war das ja noch vor fünf Jahren undenkbar)! Während viele meiner Studienkollegen noch die Meinung vertraten dass alle, die zur Maniküre und zum Waxen gehen (und dabei schlimmstenfalls auch noch ein zusammengestelltes Outfit tragen) dumm sein müssen – wer um alles in der Welt lackiert sich schon die Nägel, wenn man doch etwas über Politik faseln und sein spärliches Wirtschaftswissen kund tun kann? – ist heute die ganze Innenstadt gut gekleidet. Es konnte ja keiner wissen dass man von alledem genauso viel versteht wie von seinen manikürten Nägelchen :) Das ist so anders geworden! Während ich damals in meinem BWL Studium mit meiner Abschlussarbeit über Store Konzepte für Green Fashion belächelt wurde, kann ich heute richtig stolz und hocherhobenen Hauptes mit so vielen Leuten wirklich tiefsinnig über Mode sprechen. Ich liebe es! Ich will heim :)

Happy Friday



Top SANDRO
Ripped Jeans PEPE JEANS (Similar HERE)
Ring YVES SAINT LAURENT ARTY (Similar HERE)
Bag CHANEL
Shoes JIMMY CHOO
Outfit - Chanel Classic and Sandro Silk Top Outfit – Chanel Classic And Sandro Silk Top