Thursday, 29 January 2015

Outfit - Beige Outfit With Leo Pants

Oh, how I'm looking forward to the warmer days! When you can finally wear open shoes again without freezing off your ankles!
I must say that - here in the UK - I got quite relaxed about wearing not-so-warm things on colder days, which is why I already got some of my ballerinas out of their wintering grounds.

As everyone - I guess - I don't like to have things in my wardrobe that I never or barely wear. I only buy clothes at shops with good return policies, so if I didn't wear something for two (or at Zara even four) weeks, I just bring it back. It helps!
Often I get things, I'm not sure if I like them. Basically a love-hate-relationship. My leo pants and I had such one. I bought it, thinking that I would actually bring it back - too much leo probably. Today I'm glad that I kept it - for a pant with a pattern (I'm the least pattern friendly person), it comes out pretty often :)

Hach, wie freue ich mich schon auf die wärmeren Tage! Wenn man endlich wieder offene Schuhe tragen kann, ohne dass einem die Fußgelenke einfrieren.
In England bin ich relativ unerschrocken geworden, wenn es darum geht, nicht so besonders wärmende Sachen auch an kalten Tagen zu tragen (das machen die hier ja alle so), weswegen ich auch schon manche Ballerinas aus ihrem Winterquartier geholt habe.

Wie wahrscheinlich jede(r) von euch, mag ich es nicht, Dinge in meinem Schrank zu haben, die ich nie tragen werde. Deswegen kaufe ich nur dort ein, wo ich die Sachen auch wieder zurück geben kann. Habe ich es also in den zwei (bei Zara ja sogar vier) Wochen nicht angezogen, bringe ich es zurück. Hilft!
Oft ist es auch so, dass ich mir nicht sicher bin ob ich das eine oder andere Teil wirklich mag. So eine Art Hassliebe (manche Sachen finde ich auch absolut hässlich und bin im angezogenen Zustand dann regelrecht entzückt). Das war auch bei meiner Leo Pant so. Gekauft habe ich sie eigentlich mit dem Plan, sie höchstwahrscheinlich zurückzubringen. Ich dachte, dass meine Liebe zu Animal Prints wohl etwas zu weit gehen würde. Heute bin ich froh, dass ich sie behalten habe, denn sie kommt - für eine Hose mit Muster - eigentlich ziemlich häufig zum Einsatz :)

LamourDeJuliette_Leo_Pants_Outfit_Beige_Chanel_Flats_FashionBlog_002

LamourDeJuliette_Leo_Pants_Outfit_Beige_Chanel_Flats_FashionBlog_003

LamourDeJuliette_Leo_Pants_Outfit_Beige_Chanel_Flats_FashionBlog_001

LamourDeJuliette_Leo_Pants_Outfit_Beige_Chanel_Flats_FashionBlog_004

Pullover ZARA FW14 (Sold Out)
But Similar HERE Or HERE

Leo Pants ZARA SS14 (Sold Out)
Similar HERE

Coat ZARA SS12
Similar HERE Or HERE

Flats CHANEL

Bag PRADA

Ring YVES SAINT LAURENT
Similar Arty Rings HERE, HERE And HERE

Necklaces MADE BY ME

Tuesday, 27 January 2015

Detox Vom Leben - Ein Selbstversuch

Letzten Juni hatte ich mir ein Projekt ausgedacht. Detox von meinem bisherigen Leben. Ich muss sagen, dass mich die zwei Jahre in England sehr verändert haben. Nicht nur dass mein Englisch noch besser geworden ist, sondern auch meine Einstellung zu meinem ganzen Leben. Früher habe ich Glück immer von allem Möglichen abhängig gemacht, wobei mich heute sehr viele Dinge glücklich machen.

Outfit_Beach_Dress_Black_Summer_Dresses_FashionBlog_LamourDeJuliette

Genug ist genug
Was ich auch an mir feststellte, war die Gier mehr und mehr zu wollen. Mehr im Job, mehr Luxus, mehr Handtaschen oder einfach nur mehr von allem und am besten mit Sahne! Das musste ein Ende haben. Durch meinen stressigen Job kompensierte ich Quality Time, die ich nicht hatte mit Chanel und Prada. Ja, sie machen auch glücklich, aber sie definieren nicht den Menschen, der du eigentlich bist.

Ich nehme an, ihr habt schon öfter gemerkt dass die Sachen, die ich in letzter Zeit gepostet habe, teilweise nicht mehr erhältlich sind. Das liegt schlicht und einfach daran, dass sie nicht neu sind.
Klar habe ich mich gefragt wann euer Interesse abnehmen wird und ihr etwas neues sehen wollt, dennoch war es für mich wichtig von dem ganzen exzessiven Konsum etwas Abstand zu nehmen.
Früher habe ich schon beim Zähneputzen die MyTheresa und Outnet App durchforstet. Heute putze ich mir einfach die Zähne. Oder höre mir Meeresrauschen auf Youtube an :)

Es macht mir Spaß schöne Sachen zu besitzen und zu tragen, aber man sollte dabei wissen wer man ist und nicht nur was man hat und was man noch alles haben möchte. Natürlich werde ich nun nach meiner Detox Phase wieder kräftig shoppen gehen, so wie man nach einer normalen Detox Kur auch wieder normal isst - keine Angst :)

Eigentlich bin ich nicht der große Fan von "Selbstfindung", aber ich denke das war genau das, was ich gebraucht habe. Nicht etwa dass ich nun ein halbes Jahr durch Indien laufen musste oder meditieren. Ich habe meinen damaligen Job gekündigt und habe angefangen zu freelancen. Keinen "Job" mehr, sondern etwas, was mir Spaß macht. Etwas wofür ich mir im Studium den Allerwertesten aufgerissen habe und etwas wofür mein gesunder Menschenverstand bezahlt wird, nicht die Launen eines koreanischen Elektronikherstellers. Ja, ich weiß, das sollte nun besser keiner lesen der in HR arbeitet, aber ich wollte wieder Spaß im Job und damit auch in meinem Leben haben.
Eine Headhunterin fragte mich vor ein paar Monaten ob "Freelancen" bedeute man wäre arbeitslos? Nun muss ich sagen, dass ich ihr ein bisschen mehr Kompetenz zugetraut hätte. Nein, freelancen macht Spaß, da man sich oft Projekte aussuchen kann. Und bei weniger schönen Projekten mehr verdient. Du arbeitest einfach selbstständig. Man kann auch selbst entscheiden ob man mehr Geld oder mehr Freizeit haben möchte - wobei ich sagen muss, dass ich lieber ganz ausgelastet bin.
Durch die Freiheit, die ich in den letzten Monaten (fast ein Jahr) als mein eigener Herr gewonnen habe, habe ich mich wirklich selbst gefunden und viel über mich gelernt! Die Gedanken sind frei! Und werde ich wieder einen Job in einer großen Firma annehmen, werde ich genau hinsehen und mich auch viel besser in allem zurechtfinden, da ich nun weiß was ich am Leben schätze. Auch die kleinen Dinge!
Das Sonnenlicht (welches ich so gut wie nie in dem Großraum Office gesehen habe), die frische Luft (die ich nie gerochen habe, da man die Fenster nicht öffnen konnte), ehrliches Essen (und nicht fette Fritten mit paniertem Fisch).

BACK TO THE FUTURE - Oder auch: Bond Street, ich komme!
Vor ca. einer Woche habe ich meine Transformation gespührt. Ich bin anders geworden, was auch gut ist. Vielleicht sogar freundlicher. Und ein bisschen dicker (wobei das so langsam abnimmt) :) wodurch ich wahrscheinlich auch mehr Nerven habe!

In Deutschland - oder vor allem Nürnberg - kam es mir oft (nicht immer) so vor, dass man in teureren Geschäften wie Müll behandelt wird, wenn man nicht arrogant ist und mit einem Louis Vuitton Täschchen hereinspaziert kommt (die Dame im Breuninger hatte wohl noch nichts von Stella McCartney gehört - mir soll es recht sein). Früher habe ich mich darüber aufgeregt. Heute denke ich mir "Du bist einfach arm". Nicht finanziell, sondern menschlich.

Arroganz ist etwas für dumme Menschen ohne Selbstwertgefühl. Oft fällt mir zum Beispiel auf, dass viele Frauen niemals zurücklächeln, wenn ich sie anlächel. Dann kommen sie sich vor als wären sie mir überlegen. HA! Ich habe noch nie ein schönes, oder auch nur im entferntesten Sinne vorteilhaftes arrogantes Gesicht gesehen. Man sieht immer etwas, hm, sagen wir dümmlich aus.
Neulich ist mir mal wieder "so eine" über den Weg gelaufen. Wir standen beide in einer Schlange. Sie musterte mich von Kopf bis Fuß und als sie endlich in meinem Gesicht angekommen war, lächelte ich sie an. Worauf sie mich eiskalt - eben dümmlich arrogant - anblickte und ihre Augen zu kleinen Sehschlitzen verzog (sieht vor allem über 30 auch nicht mehr besonders gut aus). Ich glaube sie wollte ein bisschen "Der Teufel Trägt Prada" nachmachen - mit ihrem Fake Täschchen nur leider nicht besonders erfolgreich.
Dank meiner Transformation habe ich mich nicht im Geringsten gedemütigt gefühlt, sondern habe ausversehen sogar angefangen loszulachen! Es tut so gut einfach über Dinge zu lachen! Nicht die Reaktion die wir beide erwartet hätten! Es sah sogar ein bisschen so aus als wäre es ihr nun peinlich :)

Aber nun zum modischen Teil. Mein Experiment ist beendet. Es darf geshoppt werden :) Diese Woche will ich mir eine richtige Liste zusammenschreiben - was mein Herz begehrt. MyTheresa und The Outnet werden auch wieder durchforstet. Gemütlich, bewusst auf auf dem Sofa. Mit Genuss, nicht mit Gier. Mein Mood Book ist auch schon in Bearbeitung und Mode, einkaufen, anziehen und Haare kämmen sind ja ein großer Teil von mir. Allerdings möchte ich mich nicht mehr von "DIESEN Schuhen" oder "DIESER Tasche" wie von einem Dämon befallen lassen, der ständiges Ausschau halten fordert. Man übersieht einfach so viele kleine, wunderschöne Dinge im Leben, die es eigentlich lebenswert machen.

Also, Selfies (mein liebevoller Kosename für Selfridges) und Bond Street, GLAD TO BE BACK.

Friday, 23 January 2015

Outfit - Casual Friday

As I actually don't work in a typical office, I basically have casual Friday pretty much every day. Which makes me incredibly happy.
In my last "office job" they introduced a clothing policy one day after I started working there. And I have to say that I'm absolutely not that kind of suit type - it also doesn't fit to my job at all, which is why I somehow cheated with black denim. I just can't think in any other clothes :)

Happy Friday


Da ich eigentlich gar nicht mehr in einem Büro arbeite, sondern von zu Hause aus, habe ich so gut wie jeden Tag Casual Friday. Das freut mich ungemein!
In meinem letzten Job wurde eine Kleiderordnung eingeführt - einen Tag nachdem ich angefangen hatte dort zu arbeiten. Ich bin überhaupt kein Anzugmensch - das passt auch gar nicht zu meinem Berufsfeld - weswegen ich mich dort einfach mit schwarzen Jeans durchgeschmuggelt habe. In anderer Kleidung kann ich nicht denken :)

Happy Friday

LamourDeJuliette_UsedDenim_Fedora_Outfit_Inspiration_FashionBlog_001

LamourDeJuliette_UsedDenim_Fedora_Outfit_Inspiration_FashionBlog_004

LamourDeJuliette_UsedDenim_Fedora_Outfit_Inspiration_FashionBlog_002

LamourDeJuliette_UsedDenim_Fedora_Outfit_Inspiration_FashionBlog_003

Jacket DOLCE AND GABBANA

Shirt RENE LEZARD

Denim PEPE JEANS (USED DIY)
Similar HERE And HERE

Bag GUCCI

Hat YOSHI YAMAMOTO

Ring YVES SAINT LAURENT ARTY RING
Similar HERE, HERE or HERE

Belt HERMES
In Silver HERE

Bracelet HERMES

Shoes JIMMY CHOO

Wednesday, 21 January 2015

Insta Inspiration In January

The past few weeks it got pretty quiet on my Instagram account. It's not that easy to take lovely pictures when your apartment is a mess. And as I have lots to do I also can't manage to make my food look like a five star chef did it .
Something needs to change.

Die letzten Wochen ist es auf meinem Instagram Account ein wenig ruhig geworden. Es ist nicht besonders leicht, schöne Bilder aufzunehmen wenn die ganze Wohnung im Chaos versinkt. Und da ich ziemlich viel um die Ohren habe, fehlte mir auch leider die Zeit mein Essen herzallerliebst anzurichten.
Auf zu neuen Taten :)

LamourDeJuliette_Chanel_Classic_Flap_Chanel_Flats

LamourDeJuliette_Burger_Is_My_Diet

LamourDeJuliette_Chanel_Tulips_MyHome_Home_Decor_Inspiration_Marble

LamourDeJuliette_Hearts_Love_Valentine

LamourDeJuliette_Monday_Coffee_Drawing_Illustration

LamourDeJuliette_Ordinary_Life_Does_Not_Interest_Me

LamourDeJuliette_Pink_Smoothie_Detox_January_Diet

LamourDeJuliette_Shoppaholic_Selfridges

LamourDeJuliette_Tulips_Instamood_Home_Decor_Inspiration_Chanel_Brooch_Marble

LamourDeJulietteGirls_Quote

Monday, 19 January 2015

Outfit - Black Overknee Boots

Last year, I got the black overknee boots in the Zara sale. Whilst most people in Europe were dreaming, I already ordered my things, sitting in a pool in Thailand.
As I wasn't that successful during the sale this year, I decided to remind myself of all the treasures I actually have in my wardrobe. Sometimes it doesn't always have to be new.
If my environment would let me, I guess I would just wear some cashmere sweaters and comfy jeans all day, every day.
I desperately needed an alternative. I bought the cashmere dress with leather applications already about two years ago - worn many times as a dress or a pullover. As the temperatures are just a little too cold to wear it as a dress at the minute, I got the overknee boots out as well.
Well, they may come with me more often from now on :)

Letztes Jahr habe ich mir die Overknee Stiefel von Zara im Sale geschnappt.

Während die meisten in Europa schön in ihren Betten geschlummert haben, habe ich im Pool in Thailand meine Bestellungen losgelassen.
In diesem Jahr war ich nicht besonders erfolgreich, dennoch habe ich mir meine alten Schätze wieder in Erinnerung gerufen. Manchmal muss es eben doch nicht unbedingt etwas neues sein.
Würde es mein Umfeld zulassen, würde ich bei dem momentanen Wetter wohl am liebsten einfach den ganzen Tag in einem schönen Kaschmir Pullover und bequemen Jeans herumsitzen.
Eine Alternative musste her. Das Kaschmirkleid mit Lederapplikationen von IHeart habe ich nun schon seit fast zwei Jahren und es war mir sowohl als Kleid, als auch Pullover stehts ein gerngesehener Begleiter. Da es bei den momentanen Temperaturen doch ein bisschen zu kalt für die gewohnte Kleidvariante wäre, habe ich die besagten Overknee Stiefel wieder aus dem Schrank gekramt - ich habe nämlich selbst bei richtig eisigen Temperaturen in New York kein bisschen in meiner Lederhose gefrohren.
Sie dürfen nun wieder öfter mitkommen :)

LamourDeJuliette_Black_Cashmere_Dress_Stella_McCartney_Falabella_FashionBlog_Overknee_Outfit_003

LamourDeJuliette_Black_Cashmere_Dress_Stella_McCartney_Falabella_FashionBlog_Overknee_Outfit_002

LamourDeJuliette_Black_Cashmere_Dress_Stella_McCartney_Falabella_FashionBlog_Overknee_Outfit_001

LamourDeJuliette_Black_Cashmere_Dress_Stella_McCartney_Falabella_FashionBlog_Overknee_Outfit_004

Black Cashmere Dress IHEART
Similar HERE And HERE

Tights UNIQLO

Overknee Boots ZARA
Similar HERE And HERE


Snoud URBAN OUTFITTERS FW13
Similar HERE And HERE

Sunday, 18 January 2015

Home Decor - Colourful SS15 Cushions, Fabrics And Tableware

| Follow my blog on INSTAGRAM | | Follow my blog with BLOGLOVIN |


In spring and summer I always urgently feel the need to add some colourful accents to my apartment. The more I look through the images I took on the Heal’s PR Day in December, the more I get excited to start changing some things in here – I have to confess, after our move from London to Bath I had a little motivational problem. However that might be history now.

For 2015, Heal’s teamed up with three young, upcoming UK artists Claire De Quenetain, Danny Augustine and Adam Bridgland (they’re all from the Royal College of Art, London), to design their 1810 design line.
The main inspiration of the collection is “summer gardens” – and the pieces really remind me of summer gardens with their fresh, colourful patterns.

You will find the patterns on tablets and hand-painted tableware – which absolutely met my taste. As you know, I’m usually more the “All White” kind of person when it comes to interior, however, I love some pops of colour in the summer. (And the collection is also an amazing inspiration as I wanted to sign up for a pottery course in spring :) )

Also cushions and other fabrics – such as table and kitchen cloths will be part of the collection. Here, the patterns were drawn by hand and then digitally printed onto the material.

As I always loved to get to know how things are made (it even goes that far, that a friend – working in event management – took me with him to a construction material fair), I absolutely enjoyed the day at Heal’s! They showed us e.g. how they made the traditional wooden furniture and how they get some prints on materials

I’ll definitely have an eye on the collection and get some pieces – I didn’t find them online yet, but if I will, I’ll let you know.

 Im Frühling und Sommer mag ich ganz gerne farbige Akzente in meiner Wohnung.

Je mehr ich mir die Bilder des Heal's PR Day ansehe, bekomme ich mehr und mehr Lust auch hier endlich einmal richtig loszulegen - nach dem Umzug hatte ich erst einmal ein Motivationsproblem, welches jetzt allerdings nach und nach verschwindet.

Für 2015 hat mein englisches Lieblingseinrichtungshaus Heal's mit drei jungen, aufstrebenden UK Künstlern (alle kommen vom Royal College Of Art, London) kooperiert, welche die 1810 Design Linie SS15 entworfen haben. Hierbei handelt es sich um Claire De Quenetain und das kreative Duo Danny Augustine und Adam Bridgland.

Die eigentliche Inspiration, die hinter der Kollektion steht, sind Sommer Gärten - und daran erinnert sie wirklich mit ihren frischen, farbenfrohen Mustern.

Die Muster findet man u.a. auf Tabletts und handgemaltem Porzellan - welches absolut meinen Geschmack getroffen hat. Zwar bin ich eher der "alles weiß" Typ, im Sommer darf es allerdings schon ein wenig Farbe sein! Oder eben Akzente. (Auch gut als Inspiration, da ich mich im Frühjahr zu einem Töpferkurs anmelden wollte).

Auch Kissen und andere Textilien (Tischdecken, Küchentücher) sind Teil der Kollektion. Hier wurden die Muster per Hand gemalt und dann durch einen Digitaldruck auf den Stoff gebracht.

Ich war schon immer sehr an der Herstellung von allen möglichen Produkten interessiert (das geht soweit, dass Freunde, die im Eventmanagement arbeiten, mich mit auf Baustoffmessen nehmen - für die man natürlich normalerweise in der Branche arbeiten müsste), daher war der Heal's PR Day ein unglaublich tolles Erlebnis - es wurde sogar gezeigt, wie die traditionellen Holzmöbel geschreinert (direkt vor unseren Augen) oder wie beispielsweise manche Drucke gefertigt werden.

Ich werde mir auch ein paar Teile dieser Kollektion holen - online habe ich sie leider noch nicht gefunden.





LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Keramik_Pottery


Jesper Jensen Set of 3 Glasses and Jug 60£

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Heals1810_Pattern_Pottery

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Heals1810_Pattern_Tableware

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Heals1810_Tableware

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Heals1810_Pattern_Cup

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Heals1810_Summer_Pottery

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Heals1810_Pattern

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Heals1810_Clay_Lamp

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Heals1810_Pattern_Cushions

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Pattern_Cushions

LamourDeJuliette_Wohntrends2015_Home_Decor_Trends2015_Heals1810_ZickZack_Rug

Friday, 16 January 2015

Home Decor - Great Sale Items

Am Sonntag möchte ich euch wieder die Welt von den Heals 2015 Wohntrends entführen. Vorher dachte ich mir allerdings, könnte ich euch doch einmal meine Sale Favouriten in Sachen Möbeln und Einrichtung zeigen. Gerade bei Klassikern, wie Möbel von Vitra, lohnt es sich den Sale abzuwarten.
Gerade im Frühjahr möchte ich immer etwas "anders" wohnen. Da kommt mir der Wintersale gerade recht.

Mal abgesehen von den vielen anderen schönen Dingen, finde ich vor allem die Beleuchtung sehr wichtig, da man hiermit sofort eine wunderbare Atmosphäre schaffen kann. In diesem Jahr habe ich erstaunlich viele schöne Lampen in allen möglichen Größen und Formen gefunden – einige von ihnen findet ihr unten.
Happy Friday



Furniture_Sale_All_White_Interiour_Vitra_Outlet_Sale_Tom_Dixon_Wohntrends



Vitra DSW Chair CHARLES AND RAY EAMES


Vitra RAR Armchair CHARLES AND RAY EAMES

Type75 Maxi Floor Alpine White ANGLEPOISE

Light Tripod Stand With Multiple Mirror Balls TOM DIXON

Black Caged Metal Table Lamp HABITAT

White Metal Table Lamp HABITAT

Black Metal Giant Floor Lamp HABITAT

White Cake Stand HABITAT

Grey Metal Dinner Candelabra HABITAT

Images via Heals.com and Habitat.com